Breitbandversorgung im Landkreis Neuwied-Bewillungsbescheide eingetroffen

Bewilligungsbescheide über 10,1 Mio. Euro eingetroffen

 

Grünes Licht aus Berlin (Bundesverkehrsministerium), Mainz (Innenministerium) und Bonn (Bundesnetzagentur) für den Breitbandausbau im Kreis Neuwied

Nachdem die Bundesnetzagentur bereits im Vorfeld Zustimmung für den geförderten Breitbandausbau in Neuwied avisiert hat, sind jetzt die endgültigen Bewilligungsbescheide von Bund und Land im Kreishaus Neuwied eingegangen.

Landrat Rainer Kaul bedankt sich mit großer Freude bei den Ministern Alexander Dobrindt und Roger Lewentz für die bedeutende Unterstützung zum Ausbau der Breitbandversorgung im Kreis Neuwied. Mit dem Erhalt der Förderbescheide können die bisher unterversorgten Bereiche, die durch die Netzanbieter alleine nicht ausgebaut würden, nunmehr zügig mit schnellem Internet versorgt werden.

Bei Gesamtkosten von 11,2 Mio. Euro steuern die beiden Ministerien Beihilfen in Höhe von 5,6 (Bund) und 4,5 Mio. Euro (Land) bei. Der verbleibende kommunale Anteil in Höhe von 1,1 Mio. Euro wird durch die betroffenen Verbandsgemeinden getragen.

Der Abschluss des dazu notwendigen Kooperationsvertrages zwischen dem Landkreis Neuwied und der Telekom, der die vorherige Zustellung der endgültigen Förderbescheide voraussetzte, kann nun sehr kurzfristig in Angriff genommen werden. Damit wären dann alle Vorbedingungen für den Baubeginn erfüllt.

Laut dem Bauzeitenplan der Telekom wird die komplette Maßnahme des Breitbandausbaus bis zum Herbst 2018 abgeschlossen sein. Entsprechende Vorarbeiten sind durch die Telekom schon veranlasst, um diesen Termin einhalten zu können.234 sogenannte Multifunktionsgehäuse müssen aufgestellt bzw. aufgerüstet werden und mit Glasfaser versorgt werden. Dazu sind 166 km LeitungenTiefbauarbeiten erforderlich. Parallel zu dem geförderten Ausbau findet durch die Telekom und die KEVAG Telekom der eigenfinanzierte Ausbau bis Herbst 2018 statt, so dass nach Abschluss aller Maßnahmen der Kreis Neuwied fast vollständig (größer 99%) mit schnellem Internet (Bandbreiten größer 30 Mbit/s) versorgt sein wird. Im geförderten Ausbaubereich werden von ca. 12.500 Haushalten nach Einschaltung der Vectoring Technologie mit Ausnahme von 49 Haushalten alle über Bandbreiten größer 50 Mbit/s verfügen können. Aber auch bei diesen 49 Haushalten werden Bandbreiten größer 30 Mbit/s erreicht werden.

Bildunterzeile: Stolz präsentieren Landrat Rainer Kaul und der Referatsleiter der IT Manfred Rasbach mit seinen Mitarbeitern Ingo Becker und Bernd Mohr die Bescheide zum Breitbandausbau.

(v.l.n.r.):  Ingo Becker, Manfred Rasbach (Referatsleiter), Rainer Kaul und Bernd Mohr


 
KONTAKT

Verbandsgemeinde Puderbach
Hauptstrasse 13
56305 Puderbach
Telefon: 02684-858-0
Telefax: 02684-858-199
Internet: www.puderbach.de
E-Mail: rathaus@puderbach.de

ORTSPLAN

MITTEILUNGSBLATT

ONLINE-DIENSTE

Bürgerinformationssystem - Verbandsgemeinde Puderbach

PENDLERPORTAL
WETTER

Teamviewer