Weihnachtsgrußwort 2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Der Jahresausklang lädt dazu ein, die letzten zwölf Monate noch einmal Revue passieren zu lassen, Bilanz zu ziehen und sich auf das kommende Jahr einzustimmen.

 

Während es bei uns recht gut lief, war 2014 weltweit ein Jahr, in dem es so viele Krisen und bewaffnete Konflikte wie schon lange nicht mehr gab. Ausgerechnet in dem Jahr, in dem sich der Beginn des Ersten Weltkriegs zum 100. Mal jährte, brachen an beinahe allen Ecken der Welt, im Mittleren und Nahen Osten, in Osteuropa und in Afrika, neue Krisen aus oder flammten alte Konflikte neu auf.

Lassen Sie uns daher in dieser vorweihnachtlichen Zeit auch an diejenigen denken, denen es nicht so gut geht wie uns. Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten und nun in einem fremden Land Zuflucht suchen müssen. Menschen, die hungern, unterdrückt oder gefoltert werden, die in Unfreiheit oder Armut leben.

Besonders wenn wir uns mal wieder über Kleinigkeiten aufregen und unzufrieden sind, dann sollten wir an all jene denken, denen es wirklich schlecht geht. Dadurch werden unsere Sorgen meist relativiert und auf ein gesundes, normales Maß zurückgeschraubt.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wir verstehen uns als Gemeinschaft. Und es spricht für unsere Verbandsgemeinde, dass hier viele Bürgerinnen und Bürger sowie viele Unter-nehmen Verantwortung übernehmen und sich für unsere Region engagieren.

Vieles von dem, was unsere Verbandsgemeinde lebenswert macht, vieles von dem, was wir erreicht haben, geht auf ihr Wirken und ihre Initiativen zurück. Deshalb möchten wir ihnen allen zum Jahresausklang ganz herzlich für ihr großes Engagement danken.

Danken möchten wir zum Jahresende auch all denjenigen, die in Hilfsorganisationen oder als Soldatinnen und Soldaten im Ausland Dienst tun. Sie erfüllen ihre Aufgaben insbesondere in diesem Jahr unter schwierigen, manchmal lebensbedrohlichen Bedingungen oder müssen Schlimmes mitansehen.

Und nicht zuletzt möchten wir allen danken, die an den Feiertagen in ihrem Beruf oder ehrenamtlich arbeiten und damit die Grundversorgung aufrechterhalten. Auch sie tragen viel zu einem guten Zusammenleben bei.

Wir bitten Sie an dieser Stelle auch für das neue Jahr um ihre Unterstützung. Gemeinsam wollen wir daran arbeiten, Bewährtes zu erhalten und Neues zum Wohle unserer Gemeinden voranzubringen.

Wir wünschen Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, gesunde und friedvolle Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2015.

Verbandsgemeindeverwaltung Puderbach                      Names der Ortsgemeinden

Volker Mendel                                                                       Heinz-Rudolf Becker
Bürgermeister                                                                       Ortsbürgermeister

 
KONTAKT

Verbandsgemeinde Puderbach
Hauptstrasse 13
56305 Puderbach
Telefon: 02684-858-0
Telefax: 02684-858-199
Internet: www.puderbach.de
E-Mail: rathaus@puderbach.de

ORTSPLAN

MITTEILUNGSBLATT

ONLINE-DIENSTE

Bürgerinformationssystem - Verbandsgemeinde Puderbach

PENDLERPORTAL
WETTER

Teamviewer