Freiwillige Feuerwehr Puderbach - Löschzugversammlung



Freiwillige Feuerwehr Puderbach - Löschzugversammlung
 

Am Freitag den 28.12.2012 trafen sich die aktiven sowie die Alterskameraden der Feuerwehr Puderbach im Feuerwehrgerätehaus zur Jahresabschlussbesprechung.
Der Wehrführer des Löschzuges Puderbach Arnd Kuhl konnte neben dem Landrat Rainer Kaul und Bürgermeister Volker Mendel auch den Ortbürgermeister Kurt Nieß und den
Wehrleiter der Verbandsgemeinde Dirk Kuhl herzlich begrüßen. Zudem waren durch Wolfgang Tischler (NR-Kurier) und Angela Göbler (Rhein-Zeitung) die Pressevertreter anwesend.

Zunächst hatte Volker Mendel das Wort. In seiner ersten Ansprache als amtierender Chef der Puderbacher Wehr bedankte er sich für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und machte zugleich auf die zukünftigen Herausforderungen aufmerksam, die dem Löschzug bevorstehen. Besonders am Herzen lag Mendel die derzeitige Problematik der Nachwuchsgewinnung. Hier appellierte der Bürgermeister besonders an die Wehrleitung und die Betreuer der Jugendfeuerwehr, den bisher eingeschlagenen Weg zur Nachwuchsgewinnung der Wehr weiter zu verfolgen.

Nun nahm Bürgermeister Mendel folgende Entpflichtungen und Beförderungen vor:
Oberfeuerwehrfrau Anna Biegel wurde aufgrund eines Umzuges aus der Verbandsgemeinde vom
Feuerwehrdienst entpflichtet. Zum Feuerwehrmann wurde Kai Schwarz ernannt, zur Oberfeuerwehrfrau Daniela Packmohr, zum Oberfeuerwehrmann Dennis Schäfer. Nach Ableistung von diversen Ausbildungen wurden Michael Führer und Marc Weissgerber Brandmeister. Oberbrandmeister ist jetzt Arnd Kuhl und Hauptbrandmeister darf sich ab sofort Stefan Wirth nennen. Außerdem wurden die Kameraden Volker Wirth sowie Marc Weissgerber für 25 Jahre aktiven Dienst mit dem silbernen Feuerwehrehrenzeichen geehrt.

Im Anschluss an die Beförderungen und Ehrungen konnte Landrat Rainer Kaul noch eine besondere Ehrung vornehmen. Gerhard Hottgenroth wurde für 35 Jahre aktiven Feuerwehrdienst mit dem goldenen Feuerwehrehrenzeichen ausgezeichnet.
Auch Landrat Rainer Kaul dankte in seinen Ausführungen den Kameraden der Puderbacher Wehr für die geleistete Arbeit, wies aber auch daraufhin, dass sich die Zahl der Bevölkerung und somit auch die der Feuerwehrleute im Landkreis Neuwied aufgrund der derzeitigen Entwicklung in zukünftigen Jahren stark vermindern könnte. Dem sei durch aktives Handeln und Werben für das Feuerwehrwesen entgegen zu wirken.

Wehrleiter Dirk Kuhl schloss sich den Ausführungen der Vorredner an, machte aber zusätzlich auf die problematische Situation der Tagesbereitschaft in Puderbach aufmerksam. Hier sind Unternehmen und Politik zu sensibilisieren, wenn es um die Beschäftigung von Feuerwehrleuten geht.

Im darauf folgenden Jahresbericht blickte der stellvertretende Wehrführer Stefan Wirth unter anderem auf die 76 Alarmierungen im Jahr 2012 zurück. Diese gliederten sich in 44 Hilfeleistungseinsätze, 25 Brandeinsätze und 7 Brandmelderalarme. Neben den obligatorischen Diensten für Fahrzeug und Gerätepflege bei denen zahlreiche Arbeitsstunden geleistet wurden bildeten sich wieder einige Kameraden auf Kreis- bzw. Landesebene fort.
Zum Abschluss an die Versammlung dankte Wehrführer Kuhl den aktiven Kameraden nochmals für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und schloss die Versammlung.

 
 
KONTAKT

Verbandsgemeinde Puderbach
Hauptstrasse 13
56305 Puderbach
Telefon: 02684-858-0
Telefax: 02684-858-199
Internet: www.puderbach.de
E-Mail: rathaus@puderbach.de

ORTSPLAN

MITTEILUNGSBLATT

ONLINE-DIENSTE

Bürgerinformationssystem - Verbandsgemeinde Puderbach

PENDLERPORTAL
WETTER

Teamviewer