Ehrenamt, Wohnen und Leben

Spendenhilfe für Flutopfer

Spendenaufruf für Opfer der Flutkatastrophe

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
starke Unwetter haben gerade ganze Orte und Existenzen, vor allem in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Bayern zerstört. Durch die noch langanhaltenden Folgen dieser Flutkatastrophe werden die Notlagen vieler Menschen von Tag zu Tag größer. Die Nachrichten über die vielen Toten und Vermissten sowie die Bilder haben uns schockiert, gleichzeitig sind wir aber auch dankbar für alle, die vor Ort helfen.

Aufgrund des überaus hohen Spendenaufkommens vom 17. Juli 2021 können derzeit keine weiteren Sachspenden mehr angenommen werden.

Bitte helfen Sie nun den in große Not geratenen Menschen im Ahrtal mit einer Geldspende.
Die Verbandsgemeinde Puderbach hat dafür ein Spendenkonto eingerichtet.

Verbandsgemeindekasse, Sparkasse Neuwied
IBAN: DE92 5745 0120 0010 0001 15, BIC: MALADE51NWD

oder

Verbandsgemeindekasse, Westerwald Bank eG Puderbach
IBAN: DE 98 5739 1800 0002 2390 00, BIC: GENODE51WW1

Da unsere ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte u. a. der kreisfreien Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, dem Stadtteil Heimersheim und in Altenahr bzw. Dernau aktiv helfen, wird die Verbandsgemeinde Puderbach in Verbundenheit mit den dort betroffenen Menschen die eingegangenen Spendengelder zur Verfügung stellen.

Allen Spenderinnen und Spendern schon jetzt einen herzlichen Dank für ihre Unterstützung.

Gerne weise ich an dieser Stelle noch daraufhin, dass zur steuerrechtlichen Bewertung für Spenden in Katastrophenfällen beim Finanzamt keine Spendenbescheinigungen erforderlich sind. Der Nachweis eines Zahlungbelegs (z. B. Kontoauszug) ist ausreichend. Hierzu hat das Finanzministerium am 16.07.2021 einen entsprechenden Erlass herausgegeben. Diese Regelung gilt bis zum 31.10.2021.

Die Kreisverwaltung Neuwied sammelt koordiniert über ein Internetforum zielgerichtet jedwede Art der freiwilligen Hilfe, z.B. Sachspenden, praktische Hilfe vor Ort, u.v.a.m.

Unter flutopferhilfe@kreis-neuwied.de  kann jeder seine Hilfsangebote mitteilen, damit diese Hilfe auch da ankommt, wo sie dringend benötigt wird.   

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

Volker Mendel
Bürgermeister